Drei Gipfel mit kräftigen Anstiegen und Abfahrten …

Mountainbike-Route 
Westerwald – Hauptroute A

Eine ca. 45 km lange, sportliche Mountainbike-Tour mit kleineren sowie drei großen Anstiegen


Stand: 12.03.2021

Ob flowige Trails, Strecken- oder gemütliche Rundtouren: Auf fünf verschiedenen Rundkursen kommen Mountainbiker im Nördlichen Westerwald zwischen Betzdorf, Kirchen, Herdorf und Daaden auf ihre Kosten. Neben der ca. 45 km langen Hauptroute (MTB A) versprechen vier weitere abwechslungsreiche Alternativrouten sportliche Herausforderungen. Insgesamt rund 80 km sind durchgängig beschildert und laden zu einem besonderen Naturerlebnis ein. Für eindrucksvolle Fahrerlebnisse reichen sportliche Kräfte und ein gutes Fahrvermögen aus. Wer sich verausgaben will, ist hier genauso richtig wie der den Naturgenuss suchende Mountainbiker …

Der MTB A ist die Hauptroute der Mountainbike-Touren und bietet neben sportlichen Herausforderungen einiges Sehenswertes am Wegesrand. Dazu gehören die herrliche Natur und die Dörfer und Städte mit bildschönen Fachwerkhäusern und sehenswerten Kirchen, zu denen sich mancher Ausflug lohnt. Auf den 45 Kilometern dieser Tour warten drei kräftige und einige kleine Anstiege sowie die passenden Abfahrten. Der Rundkurs verläuft auf Schotter-, Natur- sowie auf Asphaltwegen. Manche kurze Strecke sollte als Single-Trail gefahren werden, da sie auf grobem Belag abwärts geht (Gefälle 20 Prozent).

Wir wählen zum Toureinstieg Betzdorf – vielen Radsportfans übrigens bestens bekannt von dem alle zwei Jahre ausgetragenen Radrennen „Betzdorfer City-Night“. Selbstverständlich kann der Einstieg auch an anderen Orten vorgenommen werden. Reist man mit dem Pkw an, bietet sich  z. B. der Parkplatz an der Stadthalle in der Hellerstraße 30 an. Hier könnte später zum Abschluss im Biergarten der Stadthalle gleich nebenan eine kühlende Erfrischung oder Stärkung warten. Selbstverständlich bieten die Stadt an der Sieg und Heller wie auch Kirchen, Herdorf, Daaden oder Alsdorf und Herkersdorf insgesamt vielfältige gastronomische Angebote zur Einkehr. 

Von der Stadthalle aus geht es in die Steinerother Straße und dann an der Kreuzung gleich rechts in die Friedrichstraße (L280) Richtung Alsdorf. In Alsdorf geht es links ins Imhäusertal – und schon befindet man sich auf der eigentlichen Mountainbikeroute. Bekannt ist das Imhäusertal u. a. auch durch drei Königsbuchen, die 1939 in die Liste der Naturdenkmäler aufgenommen wurden. Die Buchengruppe dürfte inzwischen bereits ein Alter von rund 380 Jahren erreicht haben. Im waldreichen Vogelschutzgebiet Westerwald geht‘s über Herkersdorf am Ottoturm vorbei Richtung Offhausen. Ein Hinaufsteigen der 102 Stufen des 18,59 Meter hohen Ottoturms wird mit einer hervorragenden Fernsicht ins Siegtal, zur Freusburg und zum Westerwald belohnt! Bei Offhausen lohnt sich ein Abstecher zum Druidenstein  ein isolierter Basaltkegel. Er ist einer der herausragenden geologischen Sehenswürdigkeiten in Rheinland-Pfalz. Er liegt in 450 m über NN. und erhebt sich etwa 20 m über seine Umgebung. Entstanden ist er in der Zeit des Jung-Tertiär vor einigen Millionen Jahren. Zurück auf der Strecke geht es weiter hinauf zum Hundskopf nahe Dermbach. In einer kleinen Welle fährt man an Herdorf vorbei und erneut aufwärts Richtung Kohlenberg. Im weiteren Verlauf führt die Strecke von Ost nach West durch Daaden. Dort, neben der wunderschönen Barockkirche, deren Wetterfahne als Engel gestaltet ist, vermittelt das Heimatmuseum des Daadener Landes überraschende Einblicke. Erinnert wird beispielsweise an das alte Gerichtswesen, den Bergbau und die Kirchengeschichte. Zum anderen wird aber auch das einfache Leben früherer Generationen dargestellt. 

Von Daaden führt die Strecke weiter nordwärts nach Biersdorf und dann erneut nach Süden. Richtung Galgenberg steigt die Strecke an und man umrundet Oberdreisbach und Weitefeld. Zwischen Niederdreisbach und Weitefeld führt der Weg vorbei an der sagenumwobenen Hexeneiche: In Elkenroth hauste vor langer Zeit eine Hexe. Eine Frau, in deren Haus der Dämon sein Unwesen trieb, rief einen Mönch zur Hilfe. Dieser schaffte es, die Hexe in die Eiche zu bannen. Hierin ist die Hexe bis heute gefangen und gibt somit dem Baum seinen Namen.

Vor Schutzbach erreicht man schließlich den höchsten Punkt der Tour (505 Meter). In der Schutzbacher Gegend erinnern alte Stollen an den einstigen Erzabbau. Auch ist Schutzbach der einzige Ort in Deutschland, an dem das seltene Mineral Euchroit gefunden wurde. Von Schutzbach aus geht es schließlich lange abwärts bis nach Alsdorf und anschließend wieder zum Start- und Zielort Betzdorf. 

Streckenlänge: 45 km,
Aufstieg 1.006 hm, Abstieg 1.006 hm
Interaktive Karte unter:
www.outdooractive.com

TIPP: Neben der Hauptroute A versprechen vier abwechslungsreiche Alternativrouten sportliche Herausforderungen:
• Füsseberg-Runde (B): ca. 14 km, 370 m Anstieg. Start: Biersdorf, Ortsmitte (Rundtour)
• Bergmannspfad (C): ca. 8 km, 130 m Anstieg. Start: Daaden, Zur Hüllbuche (Rundtour)
• Galgenkopf-Runde (D): ca. 13 km, 380 m Anstieg. Start: Schutzbach, Nähe Bahnhof (Rundtour)
• Scheuerberg-Schleife (E): ca. 10 km, 350 m Anstieg. Start: Betzdorf, Rathaus (Rundtour)
_______________________________

Wegpunkte:
• Nationaler Geotop Druidenstein
   Auf dem Druidenstein, Kirchen-Herkersdorf
   www.kirchen-sieg.de
• Aussichtspunkt Ottoturm 
   Auf dem Kahlberg, Kirchen-Herkersdorf 
   www.kirchen-sieg.de
• Heimatmuseum des Daadener Landes 
   Im Schützenhof 10, Daaden
   www.daaden.de
• Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen
   Schulstraße 13, Herdorf/Sassenroth
   www.kreis-altenkirchen.de/bergbaumuseum
• Königsbuchen
   im Imhäusertal
• Hexeneiche
   zwischen Niederdreisbach und Weitefel

Gastronomie:
• Restaurant Waldhof 
   Auf der Sohle 2, Kirchen-Herkersdorf
   www.waldhof-kirchen.de
• Gasthof Koch 
   Mittelstr. 1-3, Daaden
   www.gasthof-koch.de
• Haus Hellertal
   Hauptstraße 61, 57518 Alsdorf
   www.haus-hellertal.com
• Stadthallen-Restaurant & Biergarten
   Hellerstraße 30, Betzdorf
   www.stadthalle-betzdorf.de
_______________________________

Weitere Infos: 
Tourist-Information Betzdorf-Gebhardshain
Hellerstr. 2, 57518 Betzdorf
Telefon: 02741-29111
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vg-bg.de

Tourist-Information Daaden-Herdorf
Bahnhofstr. 4, 57567 Daaden
Telefon: 02743-9290
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.daaden.de

Tourist-Information Kirchen
Lindenstr. 3/Am Rathausplatz, 57548 Kirchen (Sieg)
Telefon: 02741-688850
E-Mail: touristik@kirchen-sieg.d
www.kirchen-sieg.de

Quelle:
www.westerwald.info,
www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de 
und www.naturregion-sieg.de



Druidenstein

Ottoturm
Heimatmuseum Daaden
Hexeneiche
Königsbuchen


Fotos: © Dominik Ketz


Viele weitere Rundwege und Strecken sowie weitere Tipps rund ums Radfahren gibt's im WW-Events-Special "Den Westerwald mit dem Rad erkunden":