» WW-Events-Online aktuell: Neue Veranstaltungshighlights im Online-Kalender! «

Previous Next
Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
» Anzeige
creole.jpg

Als iCal-Datei herunterladen
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
:: Musik
Freitag, 24. August 2018
bis Sonntag, 26. August 2018
in den Goethe-Anlagen, 56564 Neuwied
Rheinstraße 56

Finnischer Tango, Ukulelen und Gypsy Jazz …
Ein kreatives, multi- und transkulturelles, klingendes, gemeinschaftliches Erlebnis bei freiem Eintritt!
Neuwied ist seit jeher auch Treffpunkt unterschiedlichster Kulturen. Das äußert sich nicht zuletzt in musikalischer Vielfalt – wie beispielsweise beim „creole_sommer“, der vom 24. bis 26. August bereits zum vierten Mal in den Goethe-Anlagen am Rheinufer der Deichstadt regiert …

Diese kostenfreie Veranstaltungsreihe will Spiegelbild der heutigen multikulturellen Gesellschaft sein – ihre Musik lebt von der kreativen Vermischung unterschiedlichster Einflüsse. Sie zeigt so, wie scheinbar Fremdes nicht nur miteinander harmonieren, sondern etwas Neues schaffen kann. „creole_sommer“: Das ist ein Fest für Menschen und Musiker im Zeichen gelebter kultureller Mannigfaltigkeit.

Musiker aus vielen verschiedenen Ländern servieren für jeweils zwei Stunden im Schatten der Raiffeisenbrücke und des Pegelturms sirrende Sitarklänge mit indischem Flair, leidenschaftliche Son- und Salsa-Songs aus Kuba sowie fetzige Latino-Rock-Rhythmen, die zum Tanzen einladen.

Der creole_sommer“ 2018 startet am Freitag um 20:00 Uhr mit finnischem Tango aus Frankfurt: Bändi ist die einzige deutsche Band, die Finnischen Tango spielt. Das tut sie mindestens genauso leidenschaftlich wie die Finnen – allerdings nicht ohne eigene Akzente zu setzen. Bändi mixt die tieftraurigen Ohrwürmer der 60er-Jahre mit Bossa-Rhythmen und French-Beat-Versatzstücken. Da schnuckeln Geige & DD14-Drums mit zarten Elfenstimmen, die E-Gitarre tändelt mit traurigen Tenören und in wunderschönen Liebesliedern werden blonde Mädchen im Stroh vernascht.

Weiter geht‘s am Samstag von 20:00 bis 22:00 Uhr mit Ukulayers: Komplexe Rhythmen mit swingenden Solis und eine Stimme, die spielerisch zwischen zurückhaltender Sanftheit und dunklem Volumen changiert. Ukulayers – eine Ukulelenband der besonderen Art! Sie spielt Musik aus allen Epochen der modernen Musik-Kultur und eigenes Material.

Zum Abschluss am Sonntag um 13:00 Uhr ist für zwei Stunden die Marion & Sobo Band zu Gast in den Goethe-Anlagen. Die Band verbindet Globale Musik und Jazz mit Chanson und erschafft ihren eigenen modernen Stil von vokalem Gypsy Jazz. Das Quintett um die franko-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus und den polnischen Gitarristen „Sobo“ (Alexander Sobocinski) macht Musik über Schubladen hinweg. Die Musiker erkunden Klangfarben von West- und Ost-Europa, sie nutzen ihre internationale Wurzeln, ihre vielseitigen Reisen und ihren Kontakt zu verschiedenen Kulturen in Deutschland als Grundlage und Quelle der Inspiration für ihre Lieder.

Eintritt frei!

Veranstalter:
Amt für Stadtmarketing Neuwied in Kooperation mit Kultur-Rhein-Neckar e.V.
Info-Telefon: 02631-8025555
www.neuwied.de
creole2.jpg
Fotos: © Bändi, Ukulayers und Marion & Sobo Band


ww-events-online verwendet Cookies, um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.
Datenschutz Verstanden