Das größte Naturfreibad im Westerwald lockt mit neuer Attraktion …

Waterclimbing im Waldschwimmbad

Sieben Meter hohe Kletterwand direkt über dem Wasser!


Stand: 25.06.2021

Wem es an einem heißen Sommertag nach dem kühlen Nass verlangt, sollte auf jeden Fall einen Abstecher in das Freibad „Thalhausermühle“ bei Hamm (Sieg) machen. Das Waldschwimmbad liegt mitten im malerischen Seelbachtal und punktet, eingefasst von Wald und Wiesen, nicht nur dank seiner landschaftlichen Reize, sondern auch durch sein beachtliches Format. Gerade in Zeiten von Corona verspricht diese Tatsache erhebliche Vorteile … 

Großzügige 16.000 Quadratmeter Wasserfläche und eine fast ebenso weitläufige und gepflegte Liegefläche versprechen ungetrübten Badespaß. Es ist also genug Platz vorhanden, damit die aktuellen Abstandsregeln problemlos eingehalten werden können! 
Die 36 Millionen Liter Wasser, die das bis zu vier Meter tiefe Gewässer fasst, zeichnen sich noch durch einen anderen Pluspunkt aus: Chemikalien jedweder Art haben seit dem Bau des Freibades vor mehr als 40 Jahren keinen Zutritt. Wo sich andere Freibäder mit Chlor um eine gleichbleibende Wasserqualität bemühen, übernimmt in Hamm immer noch die Natur die Regie. Dafür wird das Gewässer kontinuierlich mit Wasser aus dem Seelbach und dem Marienthaler Stollen gespeist. Natur pur also! 

Wer den obersten Griff erreicht hat, springt – wen die Kräfte vorher verlassen, fällt ins Wasser!
Fontäne, Rutsche und Sprungturm kennt man schon, neu sind das Öko-Sanitärgebäude und die Waterclimbing-Wand. Waterclimbing vereint den Trendsport Klettern mit der Erlebniswelt Wasser und den Herausforderungen einer Sprunganlage. Geklettert wird an einer 7 Meter hohen, über das Wasser geneigten Wand: Wer den obersten Griff erreicht hat, springt. Wen die Kräfte vorher verlassen, der fällt ins Wasser. Spaß ist garantiert – jedenfalls für Abenteuerlustige! Kein Sicherungspartner, keine Erfahrung und keine spezielle Ausrüstung sind erforderlich. Deshalb ist Waterclimbing die einfachste und unkomplizierteste Art, mit dem Klettersport in Berührung zu kommen. Und das Tolle ganz nebenbei: Trotz der neuen Attraktion werden die bisherigen günstigen Eintrittspreise nicht erhöht!

Selbstverständlich ist auch wieder ein Hygienekonzept erstellt. Danach ist die Zahl der Badegäste erneut begrenzt, diesmal auf maximal 800. Um diese Anzahl überprüfen zu können und lange Schlangen beim Bezahlen an der Kasse zu vermeiden, werden die Eintrittskarten wieder unter www.hamm-sieg.de online verkauft und bezahlt. Als Verbesserung zum Vorjahr wird es wieder Dauer- und Zehnerkarten geben. Badegäste ohne Zugang zum Internet oder ohne Online-Bezahlmöglichkeit können sich wieder Karten im Rathaus besorgen (bitte Öffnungszeiten der Verwaltung beachten!).  


Kontakt:
Waldschwimmbad Thalhausermühle
Thalhauser Str. 9, 57577 Hamm (Sieg)
Info-Telefon: 02682-969789 oder 0151-52118202
Öffnungszeiten: täglich 14:00-20:00 Uhr, 
in den Ferien und am Wochenende ab 10:00 Uhr
Weitere Infos aktuell: www.hamm-sieg.de





Fotos: © VG Hamm (Sieg) und Waterclimbing.com
Keine Internetverbindung