Jetzt Betriebe in Montabaur mit neuem Gutschein stärken …

Der Montabaur-Gutschein geht Anfang Juni an den Start! 

Bargeldlos Waren und Dienstleistungen einkaufen
Für die ersten 1.000 Gutscheine Bonus der Stadt sichern!


Stand: 21.05.2021

Die Geburtstagstorte vom Bäcker, die schicke Bluse aus der Boutique, der Haarschnitt beim Friseur, das 5-Gänge-Menü im Restaurant oder auch die Reparatur fürs Auto: All dies lässt sich künftig mit dem neuen Montabaur-Gutschein bezahlen, der auch als Geschenk immer passt. Damit sollen die unter der Corona-Krise leidenden Betriebe in der Kreisstadt und ihren Stadtteilen unterstützt werden. Zugleich stärkt die Aktion das Wir-Gefühl. Der digitale Gutschein im Scheckkartenformat geht Anfang Juni an den Start …

Die Idee, auf diese Weise Kaufkraft zu binden, kam aus dem Einzelhandel und der Gastronomie. Technisch und organisatorisch umgesetzt wird sie von Olaf Nitz, der dafür eigens ein Unternehmen gegründet hat. Die Stadt Montabaur ging sofort über einen Kooperationsvertrag an Bord. Das Citymanagement rührt die Werbetrommel, die Tourist-Info dient als Verkaufsstelle, und aus der Stadtkasse fließt ein kräftiger Zuschuss: Die Käufer der ersten 1.000 Gutscheine über 20 bzw. 40 Euro bekommen 25 Prozent on top, sind also 25 bzw. 50 Euro wert. Am Mittwoch 02.06. startet der Verkauf in der Tourist Information. Der Verkauf der subventionierten Gutscheine ist auf 2 pro Käufer beschränkt.

„Alle Beteiligten engagieren sich mit Begeisterung für das Projekt“, erklärt Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland, „und auch mir persönlich ist es ein Herzensanliegen. Wir wollen alles tun, was möglich ist, um unseren Betrieben zu helfen. Durch zwei Lockdowns und Einschränkungen, deren Dauer nicht abzusehen ist, müssen sie enorme Einbußen verkraften oder sogar um die Existenz bangen.“ Gabi Wieland ist sich sicher, dass der Gutschein bei den Bürgerinnen und Bürgern großen Anklang finden wird: „Er eröffnet ihnen die Möglichkeit, ihre Stammgeschäfte zu unterstützen, und damit Freunden, Nachbarn und Bekannten eine Freude zu machen. Letztlich profitieren wir alle von dieser Solidarität – mit einer lebendigen Innenstadt!“    

Das Prinzip des Gutscheins ist einfach, für Anbieter wie Verbraucher. Die handliche Karte, die das Fachwerkpanorama der Kernstadt zeigt, ist gebührenfrei. Sie lässt sich über einen QR-Code mit einem gewünschten Betrag aufladen und bei allen teilnehmenden Unternehmen vor Ort oder im online-Verkauf auch für Teilbeträge nutzen. Teilnehmende Betriebe kennzeichnen sich mit dem kreisrunden Label: Wir sind dabei!  

„Wir gehen schon jetzt mit über 20 Händlern und Gastronomen an den Start“, erzählt Citymanager Josef Schüller begeistert. Alle weiteren interessierten Gewerbetreibenden sollen sich bei Olaf Nitz unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden, um auch Bestandteil dieser tollen Aktion zu werden. 

Einen besonderen Effekt erhoffen die Initiatoren sich über den „steuerfreien Sachbezug“: Arbeitgeber können ihren Beschäftigten monatlich pro Kopf bis zu 44 Euro zugutekommen lassen. Der Montabaur-Gutschein erfüllt alle gesetzlichen Voraussetzungen und könnte sich zur „Sparkarte“ entwickeln, mit der nach einiger Zeit auch größere Investitionen bezahlt und besondere Wünsche erfüllt werden.    

Der Montabaur-Gutschein ist erhältlich bei der Tourist-Information direkt neben dem Alten Rathaus und bei Fotografie Nitz (Bahnhofstraße 19).

Alle Infos gibt's unter:
www.montabaur-gutschein.de

Plakat: © Stadt Montabaur