Michael Jung (Garden Of Delight)
im Gespräch mit WW-Events …

Äußerst schwere Zeiten – auch für Profimusiker!

Hoffnung:
Deutschlands erfolgreichste
Celtic-Rock/Irish-Folk-Band 
vielleicht wieder am 16. August
live im Westerwald zu erleben!?
CD-Verlosung „Once Upon A Time In Alabama“!


Stand 09.05.2020

Die Corona-Pandemie trifft auch die Musikszene hart. Weltweit werden seit Mitte März Veranstaltungen abgesagt und so stehen letztendlich auch die Künstler häufig ohne Einnahmen da. So auch Deutschlands erfolgreichste Celtic-Rock-/Irish-Folk-Band Garden Of Delight (G.O.D.). Auch in der Westerwaldregion dürfen die Jungs um Songwriter und Mastermind Michael M. Jung auf eine große Fangemeinde blicken, die sie bereits viele Jahre treu von Konzert zu Konzert begleitet – und immer wieder kommen neue Fans hinzu. Jetzt aber gilt es erst einmal abzuwarten und zu hoffen, dass es bald irgendwie wieder weitergeht …

Bekannt im Westerwald wurden G.O.D. Anfang der 2000-er Jahre durch ihre Konzerte im damaligen Montabaurer Musikclub Camelot. Auch im Haus Felsenkeller in Altenkirchen haben Sie in dieser Zeit gespielt. Der große Durchbruch kam schließlich im Jahr 2005 mit dem stets restlos ausverkauften Musical „Finnegan und der Kobold“ in den Stadthallen Montabaur und Ransbach-Baumbach sowie in der Rundsporthalle Hachenburg, die damals schon allesamt, wie auch in 2008 der zweite Teil der Musicals „Der Elfenprinz“ von WW-Events präsentiert wurden. Dies war auch der Anfang einer bis heute erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen WW-Events und G.O.D., die sich mit weiteren Shows wie „Blackbeard“ in Ransbach-Baumbach und Neitersen, „Monsters of Irish Folk“ in Neitersen fortsetzte. Nicht mehr wegzudenken im Westerwälder Veranstaltungskalender sind über 10 Jahre hinweg die schon legendären St. Patrick’s Kultpartys im Rahmen der St. Patrick’s Days Horhausen und die beliebte Familien-Open-Air-Reihe „Celtic Summer“ in besonderen Locations wie dem Schloss Friedewald, dem Garten Molzberger in Wissen, dem Stöffel-Park in Enspel, dem Kloster Marienthal und zuletzt im Strandbad Freilingen. Und dass G.O.D. im Oktober 2018 auch ihr 20-jähriges Bandjubiläum, ebenfalls präsentiert von WW-Events, im kulturWERKwissen feierte, verdeutlicht einmal mehr die gute Partnerschaft.
Die St. Patrick‘s Kultparty im Rahmen der 11. St. Patrick‘s Days Horhausen am 21. März 2020 gehörte zu den ersten abgesagten Konzerten für G.O.D. und auch der geplante Celtic Summer-Termin am Pfingstmontag im Montabaurer „Gebück“ wurde Opfer der Corona-Krise. Zwei weitere Konzerttermine im Westerwald stehen nun noch in diesem Jahr für G.O.D. im Westerwald an: der Celtic Summer-Termin am Sonntag, dem 16. August (Ausweichtermin bei schlechter Witterung am Sonntag, dem 23. August) im Stöffel-Park und das Sonderkonzert am 7. November im Horhausener Kaplan-Dasbach-Haus. Hoffen wir, dass der Verlauf der Pandemie zumindest diese beiden Termine  möglich macht.


G.O.D. am 16. August 2020 wieder live im Westerwald? Die derzeit positive Entwicklung der Krise und die damit verbundenen Lockerungen in der Gastronomie geben etwas Hoffnung. Ob und in welcher Form letzendlich der Konzertnachmittag stattfinden kann, ist über WW-Events-Online sowie über die Facebookseite der St. Patrick‘s Days Horhausen zu erfahren. 


WW-Events nahm die Absage des Montabaurer Celtic Summer-Termins zum Anlass, mit Michael Jung einmal über die aktuelle Lage zu sprechen … 

Claudius Leicher (WW-Events): Hallo Michael, wie geht es Euch?
Michael Jung: Hallo Claudius! Gesundheitlich sind wir alle fit. Leider hat uns als Profimusiker die Krise besonders getroffen, da unsere Branche wohl mit zur Letzten gehören wird, die wieder normal laufen kann. Aufgrund der Entwicklung im Musikbusiness der letzten Jahre – die CD-Einnahmen gehen nämlich leider gegen Null aufgrund der Streamingdienste – erzielen wir über 90% unserer Einnahmen über Konzerte. Am 14. März spielten wir unser letztes Konzert …

Claudius Leicher: Habt Ihr in dieser außergewöhnlichen Zeit Möglichkeiten alternativ Geld zu verdienen?
Michael Jung: Nennenswerte Möglichkeiten gibt es leider nicht. Man kann uns aber über die Crowdfunding-Plattform www.startnext.com/gardenofdelight in Form von Spenden unterstützen. Das hier gespendete Geld sollte uns helfen, über die schweren Monate zu kommen, ohne uns hoffnungslos zu verschulden.
Das einzige was wir aktuell noch tun können, ist unseren YOUTUBE-Kanal www.youtube.com/user/GODoffcial zu pushen, um unseren Fans viele Videos, Stories und Infos zu bieten. Aktuell haben wir beispielsweise mit „Radio Alabama 666“ eine sehr lustige Rubrik, die jeden Dienstag erscheint, mit viel Humor und einem unplugged-Song am Ende. Das kommt wirklich sehr gut an! Außerdem ist geplant, sehr private Interviews mit allen aktuellen und ehemaligen Bandmitgliedern einstellen! Für so etwas hatten wir natürlich vor Corona keine Zeit.



Claudius Leicher: Wann denkst Du, dass es weitergehen kann?
Michael Jung: Das kommt sehr darauf an, wie diszipliniert sich alle an die Maßnahmen halten und ab wann dann kleine Veranstaltungen wieder stattfinden können. Wir haben ja den Vorteil, dass wir vom Duo bis zum Quintett auftreten und daher sehr flexibel auch kleinere Events sofort wieder bedienen könnten.


Die aktuelle Bandzusammenstellung als Quintett: v.l.n.r.: Phil Seibert, Dominik Roesch, Jonas Mink, Michael M. Jung und Frank Notz.

Claudius Leicher: Ihr kommt ja am 7. November – wenn Corona es zulassen sollte – wieder nach Horhausen ins Kaplan Dasbach-Haus. Habt ihr was Besonderes vor?
Michael Jung: Im Normalfall schon. Ich möchte aber die Entwicklung erst einmal abwarten. Sollten beispielsweise die ersten Konzerte erst zum Herbst wieder stattfinden, dann bin ich mir sicher, dass unser Publikum so heiß auf das typische Garden Of Delight-Programm sein wird, dass man es uns nicht verzeihen würde, wenn wir da groß experimentieren würden. Daher würde ich da gerne noch warten um Details über die Show im November zu nennen.



Claudius Leicher
: Apropos Horhausen! Hier habe ich noch eine gute Nachricht. Mit dem Verschieben der St. Patrick’s Days Horhausen auf den 19. und 20. März 2021, haben wir die Ticketinhaber gebeten, die Tickets nicht zurückzugeben sondern für 2021 zu behalten. Es sind bis jetzt nur sehr wenige Tickets zurückgegeben worden. Nach einem fantastischen Vorverkauf können wir Euch und Paddy goes to Holyhead demnächst schon mal einen Vorschuss auf 2021 zahlen.
Michael Jung: Das freut uns natürlich sehr - auch für Euch als Veranstalter. Natürlich triff die Krise auch Euch ebenso hart. Wir alle können jede Unterstützung gebrauchen. An dieser Stelle: Vielen Dank an das immer wieder fantastische Publikum in Horhausen. Wir freuen uns, bald wieder für Euch zu spielen – vielleicht ja schon am 7. November 2020.

Claudius Leicher
: Das hoffen wir doch sehr. Vielleicht klappt es ja auch schon am 16. August zum Celtic Summer im Stöffel-Park. Bis dahin: Bleib gesund!
Michael Jung: Du auch! Bis bald! 

„Once Upon A Time In Alabama“ – 
das neue Konzeptalbum

Mit „Once Upon A Time In Alabama“, dem bereits 23. Studioalbum, hat die Band um Mastermind Michael Jung ein weiteres Konzeptalbum herausgebracht. Nach der Piratengeschichte „Blackbeard“ aus dem Jahr 2012 zieht es die Jungs nun in den wilden Westen. Musikalisch verbindet das Album in unglaublichen 32 Songs die drei Musikstile, die schon seit jeher die Band prägten: Irish Folk, Country und Pirate Songs!
Erzählt wird die Story von zwei Musikern und Freunden aus Alabama, die durch das Leben getrennt wurden. Den einen zog es in den Wilden Westen, wo er sich als Outlaw durch das Leben schlägt, der andere ist auf der Suche nach seinen Wurzeln zurück nach Irland gereist. Dort erlebt er aber viele Enttäuschungen, und so zieht es ihn zurück in die Südstaaten. Dort macht er sich auf die Suche nach seinem Buddy, um die alte Band wieder zu erwecken, was natürlch auch gelingt! 
Fotos: © Garden Of Delight

CD-Verlosung:
WW-Events verlost 3 Mal das Album
„Once Upon A Time In Alabama“.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
und versende anschließend
die Mail mit dem Stichwort "Alabama".
Vergiss bitte Deinen Namen
und Deine Adresse nicht!
Teilnehmebedingungen zu den
WW-Events-Gewinnspielen unter:
www.ww-events-online.de/specials/gewinner.html