» Anzeige

8 Generationen, 6 Destillen, 5 Destillateure:

Kunsthandwerk mit flüssigem Kern

Neuigkeiten aus dem Fasslager

Kreativer Alltag eines Destillateurs: Seit der Gründung der Birkenhof-Brennerei in 1848 hat sich fast alles geändert. Von der Rohstoff-Analyse über modernste Brennanlagen bis zur Abfüllung. Gleich geblieben ist jedoch das fragile Zusammenspiel von Feuer, Obst, Getreide und Wasser – und der hohe Anspruch der Destillateure, beste Qualitäten zu liefern …

Was früher als Zubrot neben einem Bauernhof betrieben wurde, ist heute eine der modernsten Working Destilleries dieser Größe in Deutschland.

Früher wurde die Birkenhof-Brennerei – wie viele private Destillerien – als Nebenerwerb zu einem landwirtschaftlichen Betrieb geführt. Was früher also als Zubrot quasi nebenbei betrieben wurde, ist heute eine der modernsten Working Destilleries dieser Größe in Deutschland und darüber hinaus ein Familienbetrieb, in dem mit Jonas und Lukas Klöckner inzwischen bereits die achte Generation der Inhaberfamilie tätig ist. „Natürlich sind sehr stolz darauf, dass unsere Söhne ihre Zukunft im familieneigenen Unternehmen sehen und wir den Staffelstab irgendwann an Sie weitergeben können. Das ist wirklich keine Selbstverständlichkeit und wir freuen uns sehr darüber“, meint Stefanie Klöckner, Geschäftsführerin der Destillerie.

Als Hommage – oder auch als Vorschusslorbeeren, wie Peter Klöckner mit einem Augenzwinkern kommentiert – bringt die Brennerei in diesem Herbst zwei neue, bereits preisgekrönte Produkte auf den Markt: JON, ein außergewöhnlicher, typvoller Rum (gelagert im amerikanischen Eichenfass), der mit breiter Schulter ins Glas kommt und durch seine intensiven Noten von Kakaobohnen, Rum-Rosinen und dunklem Holz überzeugt. Daneben steht LUK, ein facettenreicher, exquisit gebrannter Vintage-Korn, bestehend aus zwei Destillaten, die in edlen Cognac- sowie in Pinot Noir- und Ex-Bourbon-Fässern lagern.

Bei der Kreation dieser beiden neuen Vertreter der BIRKENHOF MASTER EDITION wurde allen Beteiligten – allen voran Destillateurmeister Lars Baethcke – wieder klar: Das Handwerk des Destillateurs ist eine Kunst, deren endgültiges Ergebnis sich nicht immer sofort erschließt. So ist bei allem Können, allem Wissen und aller Erfahrung es immer ein ganz besonderer Moment, wenn ein Brand, der kurz nach der Destillation noch nicht erahnen ließ, was er für ein grandioses Potential er entwickeln würde, zum ersten Mal nach Jahren der Reifung verkostet wird. Auch für erfahre Destillateure ist dieser Zeitpunkt nervenaufreibend. Wenn – wie im Falle von JON, dem neuen Rum der Birkenhof-Brennerei – das Ergebnis dann die Erwartungen sprengt und für absolute Begeisterung sorgt, ist das die beste Bestätigung des eigenen Könnens.

JON und LUK sind demnächst im Handel zu haben und natürlich auch vor Ort auf dem Birkenhof. Mehr Informationen finden Sie unter www.birkenhof- brennerei.de.

Die BIRKENHOF-BRENNEREI wurde 1848 in Erbach/Nistertal gegründet und wird heute in siebter Generation von Stefanie und Peter Klöckner geleitet. Das Unternehmen kombiniert traditionelles (Kunst-)Handwerk mit moderner Technologie und bringt überaus erfolgreich „neue Traditionen in alte Fässer.“ Hierzu zählen Edelbrände aus Getreide und Obst, Whisky (FADING HILL) und Gin (GENTLE66, DLG-prämiert als Bester internationaler Gin/Dry Gin/ London Gin 2014), sowie Trendliköre und traditionelle Spezialitäten wie Westerwälder Kümmel und Korn.

Vielfach national und international ausgezeichnet – die Destillerie ist mehrfacher Preisträger des Staatsehrenpreises Rheinland-Pfalz und des DLG-Bundesehrenpreises, sowie einer Vielzahl von Goldmedaillen für ihre Produkte – legt das Unternehmen viel Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit und bezieht möglichst viele Rohstoffe direkt aus der Region. Die BIRKENHOF-BRENNEREI beschäftigt derzeit 35 Mitarbeiter und vertreibt ihre Produkte deutschlandweit sowie im europäischen Ausland.

Das Stammhaus des Unternehmens in Nistertal wurde 2015 um ein mehr als 250 Quadratmeter großes Besucherforum erweitert, in dem auch eine neue Whisky-Destille (Pot-Still-Brennblase, 1400 L) ihren Platz gefunden hat. Ca. 20.000 Besucher jährlich nutzen das genussreiche Besucher- und Seminarprogramm auf Birkenhof. Durch die direkte Verbindung von historischer Kornbrennerei, Forum, Destille und Whisky-Warehouse, wird dem Besucher ein intuitiver Zugang zum Thema Destillerie ermöglicht.



Fotos: J.Willwacher/Birkenhof

Kontakt:

BIRKENHOF BRENNEREI GMBH
Auf dem Birkenhof
57647 Nistertal
Fon 02661 982040
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.birkenhof-brennerei.de


ww-events-online verwendet Cookies, um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.
Datenschutz Verstanden