» WW-Events-Online aktuell: Neue Veranstaltungshighlights im Online-Kalender! «

Previous Next
» Anzeige
hachenburg2.jpg

Als iCal-Datei herunterladen
:: Fest
Samstag, 11. August 2018
bis Montag, 13. August 2018
auf dem Alten Markt und im Burggarten, 57627 Hachenburg

Traditionelle Höhepunkte und musikalische Vielfalt an drei Tagen …
Kirmeseröffnung am Samstagabend u. a. mit der Ö-Band – Deutschlands bester Herbert Grönemeyer-Tribute-Band
Die Toten Ärzte: Das Beste der Toten Hosen und der Ärzte in einer dreistündigen Mega-Show am Sonntagabend
Vom 11. bis 13. August erlebt die Region wieder ihr größtes Volksfest: die Hachenburger Kirmes 2018. Tausende Kirmesfreunde treffen sich dann an den drei Kirmestagen auf dem Alten Markt, im Festzelt im Burggarten und gleich daneben auf dem großen Rummelplatz, aber auch in den Hachenburger Lokalen und in den festlich geschmückten Straßen und Gassen der Innenstadt, um gemeinsam das Fest der Feste zu feiern …

Neben traditionellen Höhepunkten, wie der Kirmeseröffnung am Samstagabend auf dem illuminierten Alten Markt mit finalem Großen Zapfenstreich, dem Brezelzug mit anschließendem Frühschoppen am Sonntag und dem Festzug mit anschließendem Frühschoppen am Montag, darf man sich auf nicht weniger als dreizehn Bands und Kapellen freuen, die das Fest musikalisch umrahmen:

Am Kirmessamstag erleben die Gäste auf dem Alten Markt neben traditioneller Blasmusik und konzertanter Klänge des Musikvereins Siershahn die Ö-Band, Deutschlands authentischste Herbert Grönemeyer-Tribute-Band. Von schmusig-weich bis rockig-hart begeistern die Musiker von der ersten Sekunde mit ihrer einzigartigen Bühnenpräsenz und verwandeln die „goohre Stuff“ der Stadt in ein wahres Festivalgelände. Parallel sorgen die Natural Born Grillaz aus Hattert und Bosskopp aus dem Unterwesterwald für Partystimmung im Festzelt.

Deutschrock und Party pur – das verspricht die Show der Kult-Coverband Die Toten Ärzte am Sonntagabend. Weit mehr als eine Million Besucher erlebten auf über 600 Konzerten die besten Songs der Toten Hosen und der Ärzte und ließen sich von der außergewöhnlichen Art der Hamburger Rockband mitreißen. Seit mehr als dreißig Jahren fester Bestandteil der Hachenburger Kirmes sind die Lasterbacher Musikanten, die den Besuchern am Kirmesmontag bis zum Festausklang tief in der Nacht noch einmal alles abverlangen.

Freitag, 10. August 2018
ab 16:30 Uhr: Öffnung Rummelplatz

Samstag, 11. August 2018
ab 9:30 Uhr: Ausrufen der Kirmes 2018
ab 18:00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Schlosskirche

Alter Markt
ab 19:30 Uhr: Konzert mit dem Musikverein Siershahn und der Ö-Band – Deutschlands bester Herbert Grönemeyer-Tribute-Band (Eintritt: 9 Euro)
ab 21:45 Uhr: Feierliche Eröffnung der Hachenburger Kirmes 2018
anschließend „Großer Zapfenstreich“ ausgeführt vom Musikverein Siershahn und dem Spielmannszug Frei-Weg Wirges

Festzelt
ab 20:00 Uhr: Große Kirmesparty mit Natural Born Grillaz und Bosskopp (Einlass: 19:30 Uhr)

Sonntag, 12. August 2018
ab 11:00 Uhr: Traditioneller Brezelzug mit den Altstädter Dorfmusikanten, der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen und dem Musikverein Luckenbach
ab 11:30 Uhr: Traditioneller Frühschoppen mit den Altstädter Dorfmusikanten, den Kermespänz und dem Schulorchester der Realschule plus Hachenburg
ab 20:30 Uhr: Live-Show und Mega-Party mit Die Toten Ärzte
(Einlass: 19:30 Uhr, Eintritt Abendkasse 6 Euro)

Montag, 13. August 2018
ab 8:30 Uhr: Ischelessen in den Lokalen der Stadt
ab 10:00 Uhr: Festzug ab Friedrichstraße/Alexanderring
ab 11:00 Uhr: Traditioneller Frühschoppen mit dem Musikverein Siershahn, den HaKiJus sowie Gästen aus Politik und Wirtschaft und befreundeten Vereinen
ab 15:00 Uhr: Musik und Tanz mit den Lasterbacher Musikanten bis zum Kirmesausklang

Veranstalter:
Kirmesgesellschaft Hachenburg e.V.
www.kirmesgesellschaft-hachenburg.de
hachenburg.jpg
Foto: © Matthias Ketz


ww-events-online verwendet Cookies, um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.
Datenschutz Verstanden