» WW-Events-Online aktuell: Neue Veranstaltungshighlights im Online-Kalender! «

Previous Next
September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
» Anzeige
pawel.jpg

Als iCal-Datei herunterladen
:: Musik-Kabarett
Samstag, 3. November 2018
bis Samstag, 3. November 2018
20:00 Uhr
in der Stadthalle, 56377 Nassau
Amtsstraße 8

In der neuen „Wohnzimmershow“ geht wieder „der Post ab durch der Decke!“
Ausverkauft in Bonn, Berlin oder Bremen – in ganz Deutschland füllt Pawel Popolski seit Februar mit seinem Kabarett-Programm „Außer der Rand und der Band“ die großen Hallen – und am Samstag, dem 3. November 2018 sicherlich auch die Stadthalle in Nassau …

In der neuen Wohnzimmershow präsentiert Pawel Popolski Sensationen aus der Welt der Popmusik: Wie Opa Popolski bei einem Gürkchenfrühstück mit einem Pfefferstreuer, zwei Paprikaschoten und einem gekochten Ei den Technobeat erfand. Oder warum der Reggae in Wahrheit nur eine Polka auf halber Geschwindigkeit ist. Er erzählt die Geschichte vom uralten polnischen Volk der Mayek, die nicht nur die Pyramiden erfanden, sondern auch die größte Katastrophe von der Popmusik vorhersahen: Dieter Bohlen.

Dorota Popolski öffnet erstmals ihr privates Fotoalbum und enthüllt die lange Liste ihrer spektakulärsten Liebeskatastrophen. Vom polnischen Stehgeiger David Garretski über Justin Biberek bis hin zu Prominenten aus Film, Fernsehen und Politik ist alles vertreten, was Rang und Namen hat. Sie singt das schönste Liebeslied der Popgeschichte: „Polka was my First Love and it will be my last ...“ Und natürlich wird wieder mit dem Publikum Wodka getrunken. In jedem Fall geht wieder „der Post ab durch der Decke!“

Hinter Pawel Popolski steckt Komponist und Musiker Achim Hagemann. Durch gemeinsame Auftritte mit seinem Schulfreund Hape Kerkeling wurde er bekannt und schrieb auch dessen Hits „Das ganze Leben ist ein Quiz“ und „Hurz“. 2008 gründete er die parodistische Kabarett-Kombo „Die Popolski Show“, die Pop-Rock-Klassiker humoristisch verfremdet auf die Bühne brachte. Er trat dort bereits als Pawel Popolski auf, Sohn der fiktiven Familie „Der Popolskis“, deren Familiengeschichte er sich jetzt solo widmet.

Einlass: 19:30 Uhr
Tickets: VVK 25 Euro, AK 29 Euro
Vorverkauf: www.ticket-regional.de/kulturwerknassau
und www.eventim.de

Veranstalter:
KulturWerk Nassau e.V.
Weitere Infos:
www.kulturwerk-nassau.de
Foto: © Stephan Pick Fotografie


ww-events-online verwendet Cookies, um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.
Datenschutz Verstanden