WW-Events Veranstaltungskalender

» Anzeige
Bild-Vorschau-Dorfkirche-3-21.jpg

Als iCal-Datei herunterladen
:: Musik
Sonntag, 6. Juni 2021
17:00 Uhr
Stadthalle oder b05
56410 Montabaur

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. will nach „Mutausbruch“ wieder zu Weltmusik einladen …
Habib Koité & Bamada kommen am 6. Juni (hoffentlich) nach Montabaur!


Die Kulturen der Welt im Westerwald, zumindest musikalisch! Das sollte ganz besonders für die 25. Jubiläumsreihe von „Musik in alten Dorfkirchen“ im Kultursommer Rheinland-Pfalz 2020 gelten. Doch daraus wurde nichts und die komplette Reihe musste abgesagt werden. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor als Veranstalter reagierte darauf mit einem „Mutausbruch“. Denn alle abgesagten Konzerte wurden sofort neu terminiert für 2021 …

Die Verantwortlichen hoffen, dass in diesem Jahr zumindest einige dieser Konzerte stattfinden können, wenn auch nicht in den üblichen „Konzertkirchen“ zwischen Neuhäusel und Kirburg. Start soll am 6. Juni in Montabaur mit Gästen aus Afrika sein: Vor allem wegen seiner mitreißenden Live-Auftritte wurde Habib Koité zu einem der großen Stars der Weltmusik. Seit 1994 begeistert er seine Fans weltweit in über 1.700 Konzerten. Jetzt kommt der Musiker aus Mali (Afrika) erstmals mit seiner Band „Bamada“ in den Westerwald. Zum Auftakt der 26. Reihe von „Musik in alten Dorfkirchen“ will die Band am Sonntag, dem 6. Juni in Montabaur spielen. Noch nicht entscheiden ist, ob dazu in die Stadthalle oder als Open Air ins b-05 eingeladen wird. Habib Koité ist ein Musiker und Geschichtenerzähler mit Charisma und Können. Es ist wohl die feinsinnige Verschmelzung aller malischen Traditionen und modernem Afro-Groove zu einem neuen Klangbild, die den Zauber seiner Musik ausmacht. Mit einem Fuß in der Vergangenheit und dem anderen in der Zukunft ist Habib Koité ein Künstler für eine Generation, die das Zusammenbrechen kultureller Barrieren auch als Befreiung erlebt hat. Der Klang seines Heimatlandes Mali mit dessen reichen und vielfältigen Musiktraditionen und Instrumenten (Ngoni, Flöte, Kora, Doun Doun u.a.), durchdringt seine wunderbare Musik. 

Zwei weitere Weltmusikkonzerte in Planung

Es sind noch zwei weitere Weltmusikkonzerte fest geplant. Ruhig, lyrisch, mehr oder minder traditionell, nur vier diatonische Akkordeons: Das sind Dancas Ocultas aus Portugal, die am 22. August in den Westerwald kommen wollen. Zum Abschluss der gekürzten Westerwälder Weltmusikreihe zieht am 10. Oktober Chango Spasiuk & Band die Fans in seinen Bann.  Eine faszinierende und absolut einmalige Musik aus Argentinien. Die Veranstaltungsorte stehen noch nicht fest – kurzfristige Absagen oder neue Konzerttermine sind möglich.   
Die geplanten Konzerte werden präsentiert im Kultursommer Rheinland-Pfalz. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor als Veranstalter freut sich mit den beteiligten Kommunen, Kulturkreisen und Kirchengemeinden drauf, dass die Konzerte stattfinden können. Gefördert wird die musikalische – wenn auch diesmal kürzere – Weltreise wie immer von der Sparkasse Westerwald-Sieg und der Energieversorgung Mittelrhein (EVM). 

Veranstalter: Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. 
Weitere Infos zum Ablauf und Kartenvorverkauf 
rechtzeitig in allen Lokalmedien oder gerne per Mail an 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie 
online unter www.kleinkunst-mons-tabor.de
(Hier gibt es auch Infos zu den weiteren geplanten Veranstaltungen)

Anzeige-Vorschau-Kleinkunst-Mons-Tabor.jpg
Foto Habib Koite: © Margot Canton, Foto Dancas Ocultas: © Pedro Claudio, Foto Chango Spasluk: © Ignacio Arnedo